Seminar (mit Bachelorarbeit)
LVA 185.275, SE 4.0, 2007 W

Hinweise zur Suche nach wissenschaftlicher Literatur

Definition:

Wissenschaftliche Literatur ist Literatur, die ein wissenschaftliches Thema zum Inhalt hat und von Fachkollegen begutachtet und für veröffentlichbar gefunden wurde. Bei dieser Literatur kann es sich um Bücher (Monographien oder Sammelbände), Zeitschriftenartikel und Artikel (meist Konferenzbeiträge) in Sammelbänden handeln.

Faustregeln:

Es ist nicht immer leicht zu erkennen, ob ein Buch oder Artikel nach diesen Kriterien wissenschaftlich ist oder nicht. Daher sind hier einige weitere Hinweise: So gut wie die gesamte wissenschaftliche Literatur im Bereich der Informatik ist englischsprachig. Der Großteil davon ist in schwarz-weiß ohne farbige Abbildungen (mit Ausnahmen im Bereich der Computergrafik) gedruckt.

Zeitschriften:

Wissenschaftliche Zeitschriften haben immer einen Herausgeber (englisch Editor) und ein Editorial Board, das sind Fachleute, die eingereichte Artikel begutachten (oder zumindest an geeignete Gutachter weiterleiten). Herausgeber und Editorial Board sind meist am Anfang oder Ende der Zeitschrift aufgelistet, zusammen mit Hinweisen, nach welchen Kriterien Artikel zur Publikation angenommen werden.

Sammelbände:

Sammelbände von Konferenzbeiträgen tragen im Titel meist das Wort Proceedings. Dass es sich um eine Sammlung von begutachteten Konferenzbeiträgen handelt, steht in der Regel im Vorwort. Auch bei Sammelbänden gibt es einen Herausgeber. Die Aufgabe des Editorial Board übernimmt bei Konferenzen ein Programmkommitee, das über Annahme oder Ablehnung eines eingereichten Beitrags entscheidet.

Literaturangaben:

Versuchen Sie, die Literaturangaben zu gefundenen Abhandlungen möglichst vollständig zu machen. Eine Literaturangabe sollte auf jeden Fall die Namen der Autoren und den Titel der Abhandlung (Buch oder Artikel) beinhalten. Bei Büchern sind auch das Erscheinungsjahr, der Verlag und der Ort, an dem der Verlag zu finden ist, anzugeben; oft wird auch die ISBN (International Standard Book Number) angegeben. Bei Zeitschriftenartikeln sind (zusätzlich zu den Namen der Autoren und dem Titel der Abhandlung) der Name der Zeitschrift, der Band (eine fortlaufende Nummer, oft Volume genannt), die fortlaufende Nummer innerhalb des Bandes (oft Number genannt), der Verlag und das Erscheinungsjahr anzugeben; oft werden auch das Erscheinungsmonat und die Seitennummern des Artikels in der Zeitschrift angegeben. Bei Artikeln aus Konferenzsammelbänden sind (zusätzlich zu den Namen der Autoren und dem Titel der Abhandlung) der Name des Buches bzw. der Konferenz (meist mit dem vorangestellten Wort in), der Name des Herausgebers, der Verlag, sowie Jahr, Monat und Ort der Konferenz anzugeben; oft werden auch die Seitennummern angegeben. Wenn Bücher (vor allem Konferenzbände) zu einer Serie gehören (zum Beispiel Lecture Notes in Computer Science), dann ist auch diese und die fortlaufende Nummer in der Serie anzugeben. Namen von Serien und gängigen Zeitschriften werden manchmal auch abgekürzt. Beispiele finden Sie in der Literaturliste am Ende jedes Artikels.

Literatursuche im Internet:

Die meisten neueren, in wissenschaftlichen Zeitschriften und Konferenzbänden veröffentlichten Artikel sind auch im Internet zu finden. Allerding ist dabei Vorsicht geboten, da viele Abhandlungen, die man im Internet findet, nicht wie wissenschaftliche Artikel begutachtet wurden und inhaltlich oft von schlechterer Qualität sind. Die Unterscheidung zwischen guten und schlechten Artikeln ist für jemanden, der nicht im entsprechenden Fachbereich arbeitet, manchmal sehr schwierig. Zu guten Artikeln findet man auch geeignete Literaturangaben (siehe oben) aus denen man ersehen kann, wo der Artikel veröffentlicht wurde und ob bzw. nach welchen Kriterien der Artikel begutachtet wurde. Web-Adressen eignen sich meist nicht als Literaturangaben; sie unterliegen ständigen Änderungen, und aus Ihnen lässt sich nicht auf die Qualität eines Artikels schließen.
Complang
Puntigam
   Über mich
   Research
   Lehre
      LVAs 2017 W
      LVAs 2017 S
      frühere Lehre
         LVAs 2016 W
         LVAs 2016 S
         LVAs 2015 W
         LVAs 2015 S
         LVAs 2014 W
         LVAs 2014 S
         LVAs 2013 W
         LVAs 2013 S
         LVAs 2012 W
         LVAs 2012 S
         LVAs 2011 W
         LVAs 2011 S
         LVAs 2010 W
         LVAs 2010 S
         LVAs 2009 W
         LVAs 2009 S
         LVAs 2008 W
         LVAs 2008 S
         LVAs 2007 W
            OOP
            Typsysteme
            Seminar
               1. Aufgabe
               Hinweise
               Wiss. Lit.
               Themen
         LVAs 2007 S
         LVAs 2006 W
         LVAs 2006 S
         LVAs 2005 W
         LVAs 2005 S
         LVAs 2004 W
         LVAs 2004 S
         LVAs 2003 W
   Links
Sitemap
Kontakt
Schnellzugriff:
Suchdienste
Artikelaufbau
Fakultät für Informatik
Technische Universität Wien
Anfang | HTML 4.01 | letzte Änderung: 2007-08-22 (Puntigam)