Funktionale Programmierung
LVA 185.161, VL 2.0, 2003 W
Laborübung

 
 
Wichtiger Hinweis: Die Hinweise auf dieser Seite, insbesondere zu Terminen und Veranstaltungsorten, berücksichtigen den Informationsstand vom Datum der letzten Änderung (siehe Seitenanfang). Aufgrund von anstehenden Bauarbeiten in der Argentinierstr. 8 kann es auch noch kurzfristig zu aktuellen Änderungen kommen, die dann auf dieser Seite bekannt gegeben werden. Besuchen Sie diese Seite deshalb von Zeit zu Zeit wieder. Vielen Dank.

Anmerkung zur email-Nachricht über die erreichte Punktzahl (Info vom 29.01.2004)

In der Benachrichtigung über die insgesamt erreichte Punktzahl sind Punkte für die Aufgaben 0, 1, 2,...,10 ausgewiesen. Dabei sind unter Aufgabe 0 die Punkte zur Abgabe "Aufgabe1.lhs" ausgewiesen, unter Aufgabe 1 die zur Abgabe "Aufgabe1.hs". Bei den übrigen Aufgaben stimmen Aufgabennummer und Übungsblattnummer überein.

Aus- und Abgabe Übungsaufgaben ab dem 12.11.2003

Die Aus- und Abgabe der Übungsaufgaben wird beginnend mit Blatt 3 von einem Dienstags- auf einen Mittwochsrhythmus umgestellt.

Gruppen

Sie werden die Laborübung in Gruppen zu je zwei Personen durchführen. Durch die Gruppenarbeit sollen Diskussionen der Übungsbeispiele gefördert werden. Sie können die Mitglieder Ihrer Gruppe selbst bestimmen.

Persönliche Anmeldung

Um an Funktionale Programmierung, insbesondere an der Laborübung teilnehmen zu können, müssen Sie sich persönlich anmelden. Gelegenheit zur Anmeldung besteht in dieser Woche letztmalig an den beiden folgenden Terminen: Alle Anmeldungen werden in den Ausweich-Übungsräumen in der Argentinierstraße 8, 2. Stock, stattfinden. Erscheinen Sie am besten bereits in Gruppen zur Anmeldung. Bei der Anmeldung erhält jede Gruppe eine Nummer, einen Account auf dem Übungsgerät und ein Erläuterungsblatt zur Verwendung des Accounts. Die Entgegennahme des Accounts und dazugehörigen Passworts sowie die Bereitschaft zur Einhaltung der Benutzerregelung muss von jedem Übungsteilnehmer durch seine Unterschrift bestätigt werden. Zur Überprüfung Ihrer Daten wird Ihr Studentenausweis benötigt. Unmittelbar nachdem Sie Ihren Account erhalten haben, können Sie ihn bereits verwenden. Loggen Sie sich am besten gleich an einem Terminal ein und machen Sie sich mit der Übungsumgebung vertraut. Beim ersten Einloggen werden Sie gebeten, Ihre Namen, Matrikelnummern und Studienkennzahlen einzugeben.

Übungsaufgaben

Übungsaufgaben werden (ausser in den Weihnachtsferien) wöchentlich am Dienstag ausgegeben, ab 12.11.2003 jeweils am Mittwoch. Die erste Aufgabe gibt es voraussichtlich am 14. Oktober 2003, die letzte am 21. Jänner 2004. Die Angaben werden von der Home-Page zur Lehrveranstaltung aus erreichbar ins World Wide Web gestellt. Im Regelfall werden keine gedruckten Exemplare der Aufgabenblätter zur Verfügung gestellt. Einige (wenige) Kopien werden allerdings, so lange der Vorrat reicht, in den Laborräumen zum Abholen aufliegen.

Hinweis zu Aufgabenblatt 7 (vom 10.12.2003)

Siehe unten bei Aufgabenblatt 7!

Hinweis zu Aufgabenblatt 1 (vom 13.11.2003)

Die Erstabgaben zu Aufgabenblatt 1 (Abgabetermin 04.11.2003) sind noch einmal neu bewertet worden. Gelegenheit zu einer nachträglichen Abgabe besteht jetzt noch bis spätestens Mittwoch, den 19.11.2003, 12:00 Uhr. Nachträgliche am 12.11.2003 bereits abgesammelte Abgaben zu Blatt 1 werden nicht berücksichtigt. Für die Nachabgabe am kommenden Mittwoch werden die Testmuster aus der Erstbewertung verwendet, also schaltJahr, nicht zusätzlich auch schaltjahr, ggt :: Integer -> Integer -> Integer, nicht zusätzlich auch ggt :: (Integer,Integer) -> Integer, etc.

Allgemeine Hinweise: Sie haben für jedes Aufgabenblatt (mit Ausnahme des 1. Aufgabenblatts, für das Sie bis zum 04.11.2003 etwa 3 Wochen Zeit haben) im Regelfall eine Woche Zeit zur Lösung. Schreiben Sie Ihre Lösungen in die jeweils am Angabezettel genannten Unterverzeichnisse in Ihrem Home-Directory. Die Lösungen werden jeweils dienstags um genau 12 Uhr (strikte Deadline) automatisch abgesammelt. Rückmeldungen über die für die Abgabe erhaltenen Punkte bekommen Sie so bald wie möglich per e-Mail, in der Regel nach 2 bis 3 Tagen, manchmal später.

Eine Woche nach dem Abgabetermin (also ca. zwei Wochen nach der Ausgabe der Übungsaufgabe) werden Änderungen, die Sie mittlerweile gemacht haben, noch einmal abgesammelt. Diese Änderungen stellen nachträgliche Abgaben dar. Für nachträgliche Abgaben erhalten Sie aber nur die Hälfte der Punkte, die Sie bei rechtzeitiger Abgabe erhalten hätten.

Terminals in den Übungsräumen

Sie können Ihre Aufgaben zur Gänze an den Terminals in den Ausweich-Übungsräumen in der Argentinierstraße 8, 2. Stock, machen. Loggen Sie sich dazu unter Ihrem Account auf der b1 (ein Alpha-Server unter Linux) ein. Zum Einloggen wählen Sie im "Application Launcher" als Server die b1 und geben nach Aufforderung Ihren Login-Namen sowie Ihr Passwort ein. Vor Verlassen des Terminals müssen Sie sich unbedingt ausloggen. Dazu machen Sie mit der linken Maustaste einen Doppelklick auf das "Exit-Logo" (rotes X) in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Achtung: Laufende Anwendungen werden dabei geschlossen! Veränderte Dateien vorher sichern!

Auf den Terminals in den Übungsräumen können Sie Netscape als Web-Browser über das "Start-Menü" an der linken unteren Ecke des Bildschirms aufrufen (auch ohne sich vorher einzuloggen). Da dieser Browser direkt am Terminal und nicht am Server läuft, haben Sie damit keinen Zugriff auf Ihre eigenen Daten und können auch nichts speichern. Als Text-Editor verwenden Sie am besten Emacs. Dieser Editor wird beim Einloggen automatisch gestartet und läuft normalerweise bis zum Ausloggen. Als Mail-Programme können Sie zum Beispiel "elm" und "mail" verwenden. Informationen dazu erhalten Sie durch "man elm" beziehungsweise "man mail". Den Haskell-Interpreter rufen Sie einfach mit "hugs" auf. Zum Lesen von News können Sie "xrn" verwenden.

Arbeiten von zu Hause aus

Sie können sich auch jederzeit (rund um die Uhr) von jedem beliebigen Terminal außerhalb der Übungsräume aus unter Ihrem Account auf b1.complang.tuwien.ac.at einloggen. Eine sichere Verbindung können Sie durch ssh herstellen, beispielsweise durch das Kommando "ssh fp???@b1.complang.tuwien.ac.at" unter Unix oder Linux, wobei ??? durch Ihre Gruppennummer zu ersetzen ist.

Sie können die Übung auch zur Gänze auf einem anderen Rechner durchführen. Dazu benötigen Sie einen Rechner mit dem Haskell-Interpreter Hugs 98. Diese Software können Sie für unterschiedliche Rechner und Betriebssysteme von http://www.haskell.org/hugs herunterladen. Achtung: Abgaben werden nur von Ihrem Account auf b1.complang.tuwien.ac.at abgesammelt. Wenn Sie auf einem anderen Rechner arbeiten, vergessen Sie nicht, die abzugebenden Daten rechtzeitig an jedem Dienstag vor 12 Uhr auf die b1 zu kopieren, beispielsweise mit "scp -r directory fp???@b1.complang.tuwien.ac.at:~".

Beurteilung

Je nach Qualität Ihrer Lösungen der Aufgabenstellungen bekommen Sie Punkte. Maximal 100 Punkte pro Aufgabe sind möglich, wenn Sie die Abgabe rechtzeitig durchgeführt haben. Für Lösungen beziehungsweise Änderungen der Lösungen, die nachträglich (also eine Woche nach dem Fälligkeitstermin) abgegeben wurden, gibt es nur die halbe Anzahl der Punkte, die Sie bei rechtzeitiger Abgabe erreicht hätten. Änderungen der Lösung können die Punkteanzahl nach der Abgabe sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Das heißt, wenn die Lösung durch die Änderung schlechter wird, können auch Punkte abgezogen werden. Ihre Punkte ergeben sich aus folgender Formel: Gesamtpunktezahl = (Punkte für ursprüngliche Lösung + Punkte für nachträgliche Lösung) / 2. Es sind nie weniger als 0 oder mehr als 100 Punkte erreichbar.

Bei elf Abgaben sind maximal 1100 Punkte erreichbar. Für eine positive Beurteilung des Laborübungsteils benötigen Sie 11 Abgaben unterstellt mindestens 550 Punkte, also 50%, für "Befriedigend" mindestens 688, für "Gut" mindestens 825 und für "Sehr Gut" mindestens 963 Punkte.

Die Note für den Laborübungsteil bestimmt zur Hälfte die Note der Lehrveranstaltung. Die zweite Hälfte ergibt sich aus der mündlichen Prüfung zum Vorlesungsteil. Eine Voraussetzung für eine insgesamt positive Beurteilung ist aber eine positive Beurteilung beider Teile, des Laborübungsteils und des Vorlesungsteils. Bei der Vorlesungsprüfung wird (neben dem theoretischen Stoff des Vorlesungsteils) auch überprüft, ob Sie Ihre eigenen Lösungen der Aufgabenstellungen auch im Detail verstehen. Die Beantwortung entsprechender Fragen sollte Ihnen leicht fallen, wenn Sie die Aufgabenstellungen selbst gelöst bzw. an deren Lösung mitgearbeitet haben.

Bei Fragen und Problemen

Lesen Sie regelmäßig die Newsgroup tuwien.lva.funktional, und posten Sie darin Fragen zur Lehrveranstaltung, die von allgemeinem Interesse sein könnten. Da die Newsgroup noch neu ist, kann sie derzeit vermutlich nur über den Newsserver der TU-Wien (news.tuwien.ac.at) gelesen werden. Nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Fragen zur Lehrveranstaltung können Sie per e-Mail an fp@b1.complang.tuwien.ac.at oder direkt an einen Tutor in den Übungsräumen richten. Tutoren werden während der Übung zu fixen Zeiten anwesend sein.
Sprechstunde
wiederholte LVAs:
Fkt. Programmierung
Opt. Übersetzer
Sonstige
Schnellzugriff:
TUWIS++
top | HTML 4.01 | last update: 2014-05-04 (Knoop)