Fortgeschrittene funktionale Programmierung
LVA 185.210, VL 2.0, 2005 S

(zweistündige Vorlesung mit Laborübung; siehe auch TUWIS++/185.210)

 
 

Achtung: Nächste Vorlesung am 28.06.2005

Der nächste (und letzte) Vorlesungstermin ist am 28.06.2005. Vorlesungsort ist wieder die Bibliothek des Arbeitsbereichs Programmiersprachen und Übersetzer in der Argentinierstr. 8, 4. Stock.

Inhalte und Ziele

Die Vorlesung beschäftigt sich mit fortgeschrittenen Techniken und Anwendungen funktionaler Programmierung, die die Teilnehmer sinnvoll anzuwenden und einzusetzen lernen sollen.

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse funktionaler Programmierung etwa in dem in der LVA Funktionale Programmierung 185.161 vermittelten Umfang werden vorausgesetzt.

Lehrbehelfe

Während der Lehrveranstaltung werden die verwendeten Folien und Aufgabenstellungen für den Laborübungsteil wöchentlich an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

Vorlesung
 
Folien vom
Thema Verfügbare Formate (Folien pro Seite) Hinweise und Bemerkungen
28.06.2005
9. Vorlesungsteil
Parser,
Haskell-
Retrospektive
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
21.06.2005
8. Vorlesungsteil
Funktionale
reaktive
Programmierung,
Arrows
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
07.06.2005
7. Vorlesungsteil
Anwendung:
Robotersimulation.
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
31.05.2005
6. Vorlesungsteil
Monadische
Programmierung
und mehr
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
24.05.2005
5. Vorlesungsteil
Die Klassen Functor
und Monad,
Anwendungen
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Aktualisiert (31.05.2005)
10.05.2005
4. Vorlesungsteil
Dynamisches
Programmieren vs.
Memoration, Induktion, Rekursion
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
26.04.2005
3. Vorlesungsteil
Memoration, Wohldefiniertheits-
Korrektheitsfragen, mathematische
Grundlagen
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Aktualisiert (11.05.2005)
(z.B. Folien 6-9 ergänzt)
12.04.2005
2. Vorlesungsteil
Ströme, Programmier-
prinzipien
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
15.03.2005
1. Vorlesungsteil
"Why Functional Programming Matters":
Eine klassisch gewordene Antwort.
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine
02.03.2005
Vorbesprechung
Motivation und
Organisatorisches
"1 F/S".ps
"1 F/S".ps.gz
 
"4 F/S".ps
"4 F/S".ps.gz
 
"8 F/S".ps
"8 F/S".ps.gz
Keine

Übung
 
Aufgabenblatt vom
Abgabe/Nachabgabe Verfügbare Formate Hinweise und Bemerkungen
07.06.2005 21.06.2005 (12:00) /
28.06.2005 (12:00)
Blatt 6.ps
Blatt 6.ps.gz
Letztes
Aufgabenblatt
03.06.2005 21.06.2005 (12:00) /
28.06.2005 (12:00)
Blatt 5.ps
Blatt 5.ps.gz
Neu:Abgabetermine
verlängert.
Die Abgabe soll in
einer Datei
AufgabeFFP5.hs
erfolgen.
27.05.2005 03.06.2005 (12:00) /
09.06.2005 (12:00)
Blatt 4.ps
Blatt 4.ps.gz
Zweitabgabe-
termin ein Tag
früher als
üblich.
11.05.2005 20.05.2005 (12:00) /
27.05.2005 (12:00)
Blatt 3.ps
Blatt 3.ps.gz
Abgabetermin um zwei Tage
verlängert. Siehe
auch Hinweise
am Ende.
27.04.2005 04.05.2005 (12:00) /
11.05.2005 (12:00)
Blatt 2.ps
Blatt 2.ps.gz
Vorkommen von Bindestrichen
in Funktions-
namen (memo-...)
sind durch Unterstriche zu
ersetzen (memo_...).
(Diese Änderungen sind
inzwischen im Aufgabenblatt
nachgeholt.)
16.03.2005 13.04.2005 (12:00) /
02.05.2005 (12:00)
Blatt 1.ps
Blatt 1.ps.gz
Die Mitteilungen über die Ergebnisse
der Erstabgabe sind am 25.04.2005
verschickt worden. Der Termin für die Nachabgabe
ist am Montag, den 02.05.2005, um 12:00 Uhr.

Hinweis zu Blatt 3: Um ein Beispiel zu geben, eine Straße der Länge von 3 Yard zu überdecken, können wir zwischen 4 wie folgt zusammengesetzten einfärbigen Stoffbahnen wählen: 1 + 1 + 1 (Stoffbahn 1), 1 + 2 (Stoffbahn 2), 2 + 1 (Stoffbahn 3), 3 (Stoffbahn 4). Wenn zusätzlich zwei Farben für jeden der Stoffabschnitte zur Verfügung stehen, induziert die obige Stoffbahn 4 zwei färbige Varianten, Stoffbahn 3 und 2 sogar beide je 4 färbige Varianten (beide Teile von derselben Farbe bzw. von jeweils verschiedenen Farben). Insbesondere ist eine einfärbige Variante somit eine (spezielle) zweifärbige Variante.

Vorbesprechung und Anmeldung

Die LVA wird als Blockveranstaltung durchgeführt. Die Zahl der Teilnehmer ist beschränkt. Die Vorbesprechung für das Sommersemester 2005 findet am Mittwoch, den 2. März 2005 von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr im Seminarraum 1/3 OPG statt. Zeit und Ort für die geblockt stattfindenden Vorlesungen werden noch an dieser Stelle bekannt gegeben. Eine Anmeldung zur Lehrveranstaltung ist nötig und erfolgt über ein elektronisches Anmeldesystem. Genauere Informationen zur Anmeldung werden in der Vorbesprechung am 2. März 2005 bekanntgegeben.

Zum Anmeldesystem.

Anrechenbarkeit

"Fortgeschrittene funktionale Programmierung" ist als Wahllehrveranstaltung für den Magisterstudiengang "Software Engineering und Internet Computing" anrechenbar.

Prüfungen

Die Beurteilung setzt sich je zur Hälfte aus den Leistungen bei der Laborübung und dem Ergebnis einer mündlichen Prüfung zusammen. Prüfungen werden nach Vereinbarung voraussichtlich in der zweiten Junihälfte abgehalten.

Vortragender

Jens Knoop, Tel.: 58801-18510, E-mail: knoop@complang.tuwien.ac.at
Sprechstunde
wiederholte LVAs:
Fortg. fkt. Programmierung
Seminar m. Bakk. Arbeit
Grundl. wiss. Arbeitens
Sonstige
Schnellzugriff:
TUWIS++
voriges Semester
voriges Jahr
top | HTML 4.01 | last update: 2014-05-04 (Knoop)