Grundlagen der Programmkonstruktion
LVA 185.A02, VU, 2.9 Ects, 2013/2014 W

Grundlagen der Programmkonstruktion

Lehrveranstaltungsbeschreibung

Ziele der Lehrveranstaltung

Fachliche und methodische Kenntnisse

Kognitive und praktische Fertigkeiten

Soziale Kompetenzen, Innovationskompetenz und Kreativität

Inhalt der Lehrveranstaltung

Modulzuordnung

Die Lehrveranstaltung Grundlagen der Programmkonstruktion bildet zusammen mit der Lehrveranstaltung Programmierpraxis das Modul Programmkonstruktion. Dieses Modul beinhaltet die erste Stufe der Programmierausbildung für alle Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik. Da das Modul zur Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) zählt, ist es ganz zu Beginn eines entsprechenden Studiums zu absolvieren. Grundlagen der Programmkonstruktion gibt einen breiten Überblick über zahlreiche Themen im Zusammenhang mit der Programmierung. Die meisten davon werden später in anderen Lehrveranstaltungen im Detail behandelt. Für Beispiele wird überwiegend Java verwendet. In Programmierpraxis werden dagegen praktische Programmierfähigkeiten in Java entwickelt.

Es wird dringend empfohlen, beide Lehrveranstaltungen zusammen zu absolvieren. Während Programmierpraxis davon ausgeht, dass man zuvor in Grundlagen der Programmkonstruktion eingeführte Sprachkonzepte schon kennt, sind die in Programmierpraxis entwickelten Fähigkeiten hilfreich beim Verständnis einiger Themen in Grundlagen der Programmkonstruktion.

Notwendige Vorkenntnisse

Die Lehrveranstaltung ist für Studienanfänger(innen) vorgesehen. Daher werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt. Der Aufbau ist so, dass Personen ohne vorherige Programmiererfahrung bei entsprechender Mitarbeit die Ziele erreichen können, aber auch Personen mit Programmiererfahrung neue Sichtweisen kennenlernen.

Personen, die schon gut programmieren können, seien davor gewarnt, dass es in Grundlagen der Programmkonstruktion nicht nur um das Programmierenlernen geht und bereits vorhandenes Wissen vielleicht nicht ausreicht. Trotz Vorkenntnissen ist gute Mitarbeit erforderlich.

Zielpublikum

In erster Linie ist Grundlagen der Programmkonstruktion für Studierende eines Informatik- oder Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudiums im ersten Semester gedacht. Für diese Studierenden ist diese Lehrveranstaltung eine Voraussetzung für die Absolvierung der STEOP und den Studienabschluss. Näheres dazu ist den Studienplänen zu entnehmen.

Studierende des Bachelorstudiums Wirtschaftsinformatik, die ihr Studium schon vor Juli 2011 begonnen haben, benötigen Grundlagen der Programmkonstruktion nur, wenn sie nicht schon die (jetzt nicht mehr angebotene) Lehrveranstaltung Grundzüge der Informatik absolviert haben. Studierende eines Informatik-Bachelorstudiums, die ihr Studium schon vor Juli 2011 begonnen haben, können sich Grundlagen der Programmkonstruktion als ergänzende Pflichtlehrveranstaltung (mit 3 Ects) anrechnen lassen. In der Regel stehen auch andere ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen zur Auswahl. Näheres dazu ist den Übergangsbestimmungen zu den Studienplänen zu entnehmen.

Ablauf

Beurteilung

Anmeldung und Kommunikation

Die Teilnahme an der Lehrveranstaltung setzt eine Anmeldung über TISS (das Informationssystem der TU Wien) zwischen 23. September und 6. Oktober 2013 voraus. Mit dieser Anmeldung werden die formalen Voraussetzungen für die Teilnahme überprüft. Abmeldungen sind bis spätestens 13. Oktober möglich.

Anfang Oktober bzw. einige Tage nach Anmeldung informieren wir Teilnehmer(innen) per Mail über weitere Schritte. Ein Schritt besteht darin, sich in TUWEL, der Lernplattform der TU Wien zu registrieren und eine Variante an Übungsterminen zu wählen. Dafür haben Sie bis 8. Oktober um 12:00 Uhr Zeit. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Reservierung vergeben. Bitte reservieren Sie Ihren Termin rasch, da die am häufigsten gewünschten Termine oft rasch vergeben sind.

Ein wichtiger Teil der Kommunikation mit Teilnehmer(inne)n wird über Mail laufen. So werden auch Tutor(inn)en den Kontakt per Mail herstellen. Achten Sie bitte darauf, an eXXXXXXX@student.tuwien.ac.at versandte Mail (wobei XXXXXXX Ihre Matrikelnummer ist) regelmäßig zu lesen.

Kontakt

Über folgende Mailadresse erreichen Sie die Lehrveranstaltungsleitung:

hotline@pk.complang.tuwien.ac.at

Bitte scheuen Sie sich nicht, Ihre Fragen an diese Adresse zu richten.

Die Lehrveranstaltung wird hauptsächlich von Franz Puntigam und Markus Raab betreut. Für Besprechungen im Zusammenhang mit Grundlagen der Programmkonstruktion nehmen Sie bitte die Sprechstunden wahr (jeden Montag von 10:00 bis 11:00 Uhr, Institut für Computersprachen, Argentinierstraße 8, 4. Stock; keine Voranmeldung erforderlich).

Für Beratungsgespräche zum Modul Programmkonstruktion bietet Franz Puntigam eine weitere Sprechstunde jeden Dienstag von 10:00 bis 11:00 Uhr an. Nehmen Sie diese Sprechstunde wahr für Fragen wie: Test wieder nicht geschafft, was mache ich jetzt? oder Wie soll ich meine Lehrveranstaltungen organisieren? oder Zusammenarbeit in der Übungsgruppe funktioniert nicht, wie soll ich mich verhalten?

Terminübersicht

Wann Wo Was
23.9.–6.10.2013 TISS (online) Anmeldung zur LVA
bis 8.10.2013, 12:00 TUWEL Termine reservieren
3.10.2013, 13:00–14:00 Audi.Max. 1. Vorlesung mit Vorbesprechung
jeweils Mo+Do, 13:00–14:00 Audi.Max. Vorlesungen
nach Reservierung HS 14A erstes Treffen und Übungsrunden
05.11.2013, Uhrzeit wählbar Raum wählbar 1. Test
03.12.2013, Uhrzeit wählbar Raum wählbar 2. Test
28.01.2014, Uhrzeit wählbar Raum wählbar 3. Test
25.02.2014 Raum wählbar Nachtragstest

Termine für Übungsrunden

Sie können sich die Termine zu einer der folgenden Varianten A bis T reservieren. Termine für beurteilte Übungsrunden sind mit * gekennzeichnet. Die Teilnahme an diesen Terminen ist unbedingt notwendig. Alle anderen Termine stellen Treffen mit Tutor(inn)en dar. Die Teilnahme daran ist zwar nicht verpflichtend, wird aber dringend empfohlen.

A: Di 13:00–14:00 08.10., 15.10., 22.10.*, 05.11., 12.11., 19.11.*, 03.12., 17.12.*, 14.01.*, 28.01.*
B: Di 13:00–14:00 08.10., 15.10., 29.10.*, 05.11., 12.11., 26.11.*, 03.12., 10.12.*, 07.01.*, 21.01.*
C: Di 18:00–19:00 08.10., 15.10., 22.10.*, 05.11., 12.11., 19.11.*, 03.12., 17.12.*, 14.01.*, 28.01.*
D: Di 18:00–19:00 08.10., 15.10., 29.10.*, 05.11., 12.11., 26.11.*, 03.12., 10.12.*, 07.01.*, 21.01.*
E: Mi 11:00–12:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
F: Mi 11:00–12:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
G: Mi 12:00–13:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
H: Mi 12:00–13:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
I: Mi 15:00–16:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
J: Mi 15:00–16:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
K: Mi 16:00–17:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
L: Mi 16:00–17:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
M: Mi 17:00–18:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
N: Mi 17:00–18:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
O: Mi 18:00–19:00 09.10., 16.10., 23.10.*, 06.11., 13.11., 20.11.*, 04.12., 18.12.*, 15.01.*, 29.01.*
P: Mi 18:00–19:00 09.10., 16.10., 30.10.*, 06.11., 13.11., 27.11.*, 04.12., 11.12.*, 08.01.*, 22.01.*
Q: Do 12:00–13:00 10.10., 17.10., 24.10.*, 07.11., 14.11., 21.11.*, 05.12., 19.12.*, 16.01.*, 30.01.*
R: Do 12:00–13:00 10.10., 17.10., 31.10.*, 07.11., 14.11., 28.11.*, 05.12., 12.12.*, 09.01.*, 23.01.*
S: Do 17:00–18:00 10.10., 17.10., 24.10.*, 07.11., 14.11., 21.11.*, 05.12., 19.12.*, 16.01.*, 30.01.*
T: Do 17:00–18:00 10.10., 17.10., 31.10.*, 07.11., 14.11., 28.11.*, 05.12., 12.12.*, 09.01.*, 23.01.*
U: Do 11:00–12:00 10.10., 17.10., 24.10.*, 07.11., 14.11., 21.11.*, 05.12., 19.12.*, 16.01.*, 30.01.*
V: Do 11:00–12:00 10.10., 17.10., 31.10.*, 07.11., 14.11., 28.11.*, 05.12., 12.12.*, 09.01.*, 23.01.*

Lehrunterlagen

Skriptum

Folgende Varianten des Skriptums sind bis auf das Format identisch. Sie können eine davon wählen.
Skriptum zum Einheften in Ordner
2 Seiten/Blatt bei einseitigem Druck, 4 Seiten/Blatt bei doppelseitigem Druck
Skriptum in sehr großer Schrift
1 Seite/Blatt, zum Online-Lesen oder Verkleinern
Es wird am Rande der ersten Vorlesungen möglich sein, eine gebundene Kopie des Skriptums käuflich zu erwerben.

Vorlesungsfolien und Programmierbeispiele

Folien zur Vorbesprechung am 3. Oktober 2013
Beispielprogramm zur Vorbesprechung am 3. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 7. Oktober 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 7. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 10. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 14. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 17. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 21. Oktober 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 21. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 24. Oktober 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 24. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 28. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 31. Oktober 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 31. Oktober 2013
Folien zur Vorlesung am 4. November 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 4. November 2013
Folien zur Vorlesung am 7. November 2013
Folien zur Vorlesung am 11. November 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 11. November 2013
Folien zur Vorlesung am 14. November 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 14. November 2013
Folien zur Vorlesung am 18. November 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 18. November 2013
Folien zur Vorlesung am 21. November 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 21. November 2013
Folien zur Vorlesung am 25. November 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 25. November 2013
Folien zur Vorlesung am 28. November 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 28. November 2013
Folien zur Vorlesung am 2. Dezember 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 2. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 5. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 9. Dezember 2013
Beispielprogramm zur Vorlesung am 9. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 12. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 16. Dezember 2013
Beispielprogramme zur Vorlesung am 16. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 19. Dezember 2013
Folien zur Vorlesung am 9. Jänner 2014
Beispielprogramm zur Vorlesung am 9. Jänner 2014
Folien zur Vorlesung am 13. Jänner 2014
Folien zur Vorlesung am 16. Jänner 2014
Beispielprogramme zur Vorlesung am 16. Jänner 2014
Folien zur Vorlesung am 20. Jänner 2014
Folien zur Vorlesung am 23. Jänner 2014
Folien zur Vorlesung am 27. Jänner 2014

Aufgabenblätter

1. Aufgabenblatt (15.–17. Oktober)
2. Aufgabenblatt (22.–31. Oktober)
3. Aufgabenblatt (5.–7. November)
4. Aufgabenblatt (12.–14. November)
5. Aufgabenblatt (19.–28. November)
6. Aufgabenblatt (3.–5. Dezember) (English Version)
7. Aufgabenblatt (10.–19. Dezember) (English Version)
8. Aufgabenblatt (7.–16. Jänner) (English Version)
9. Aufgabenblatt (21.–30. Jänner) (English Version)
Complang
Puntigam
   Über mich
   Research
   Lehre
      LVAs 2017 W
      LVAs 2017 S
      frühere Lehre
         LVAs 2016 W
         LVAs 2016 S
         LVAs 2015 W
         LVAs 2015 S
         LVAs 2014 W
         LVAs 2014 S
         LVAs 2013 W
            PK
            OOP
            Typsysteme
         LVAs 2013 S
         LVAs 2012 W
         LVAs 2012 S
         LVAs 2011 W
         LVAs 2011 S
         LVAs 2010 W
         LVAs 2010 S
         LVAs 2009 W
         LVAs 2009 S
         LVAs 2008 W
         LVAs 2008 S
         LVAs 2007 W
         LVAs 2007 S
         LVAs 2006 W
         LVAs 2006 S
         LVAs 2005 W
         LVAs 2005 S
         LVAs 2004 W
         LVAs 2004 S
         LVAs 2003 W
   Links
Sitemap
Kontakt
Schnellzugriff:
Terminübersicht
Skriptum
Vorlesungsunterlagen
Aufgaben
TISS
voriges Semester
voriges Jahr
nächstes Semester
nächstes Jahr
Fakultät für Informatik
Technische Universität Wien
Anfang | HTML 4.01 | letzte Änderung: 2014-01-24 (Puntigam)