Grundlagen der Programmkonstruktion
LVA 185.A02, VU, 2.9 Etcs, 2012 S

Grundlagen der Programmkonstruktion

Aktuell:

Im Zuge der Anpassung der Studierendenzahlen an die vorhandenen Lehrkapazitäten (siehe www.schluesseltechnologie-informatik.at) wird sich der Ablauf ab dem Wintersemester 2012/2013 im Vergleich zum Studienjahr 2011/2012 erheblich ändern.

Überblick

Ziele der Lehrveranstaltung:

Fachliche und methodische Kenntnisse:
Kognitive und praktische Fertigkeiten:
Soziale Kompetenzen, Innovationskompetenz und Kreativität:

Inhalt der Lehrveranstaltung:

Modulzuordnung:

Die Lehrveranstaltung Grundlagen der Programmkonstruktion bildet zusammen mit der Lehrveranstaltung Programmierpraxis das Modul Programmkonstruktion. Dieses Modul beinhaltet die erste Stufe der Programmierausbildung für alle Bachelorstudien der Informatik und Wirtschaftsinformatik. Da das Modul zur Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) zählt, ist es ganz zu Beginn eines entsprechenden Studiums zu absolvieren. Während Grundlagen der Programmkonstruktion im Wesentlichen einen theoretischen Überblick über die Programmierung in Java gibt, werden in der Programmierpraxis praktische Programmierfähigkeiten entwickelt. Es wird dringend empfohlen, beide Lehrveranstaltungen zusammen zu absolvieren. Sie sind sowohl inhaltlich als auch hinsichtlich des Ablaufs stark ineinander verzahnt.

Notwendige Vorkenntnisse:

Da die Lehrveranstaltung für Studienanfänger vorgesehen ist, werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt. Der Aufbau ist so, dass Personen ohne vorherige Programmiererfahrung das Programmieren erlernen können, gleichzeitig aber Personen, die schon Programmierkenntnisse haben, neue Sichtweisen auf die Programmierung erhalten.

Zielpublikum:

In erster Linie ist Grundlagen der Programmkonstruktion zusammen mit Programmierpraxis für Studierende eines Informatik-Bachelorstudiums gedacht, die im ersten Semester sind oder die nicht mehr angebotene Lehrveranstaltung Einführung in das Programmieren (EPROG) noch nicht absolviert haben. Für diese Studierenden ist Grundlagen der Programmkonstruktion eine Voraussetzung für die Absolvierung der STEOP und den Studienabschluss.

Auch Studierende, die EPROG bereits absolviert haben, können sich Grundlagen der Programmkonstruktion als ergänzende PflichtLVA anrechnen lassen. Das ist in einigen Fällen sinnvoll, vor allem für Studierende, die noch relativ am Anfang des Studiums stehen. Für Studierende kurz vor Abschluss ihres Bachelorstudiums ist es jedoch nicht sinnvoll, und es wird dringend davon abgeraten.

Ablauf:

Grundlagen der Programmkonstruktion setzt sich aus mehreren Teilen zusammen:

Anmeldung (Registrierung):

Die Teilnahme an der Lehrveranstaltung setzt eine Anmeldung über TISS (das Informationssystem der TU Wien) voraus. Gelegenheit dazu besteht vom 23. Februar bis zum 7. März 2012. Die Teilnehmerzahl ist nicht beschränkt. Daher spielt es keine Rolle, wann innerhalb dieses Zeitraums die Anmeldung erfolgt.

Weiters ist es notwendig, sich für (große) Übungsgruppen anzumelden. Gelegenheit dazu besteht am Ende der Vorlesungen am 5.3. und 8.3.2012 im Prechtlsaal (also am 5.3. von ca. 15:45 bis 16:15 Uhr und am 8.3. von ca. 14:00 bis 14:15 Uhr und von 15:00 bis 15:15 Uhr, also nach dem Repetitorium). Zur selben Zeit und am selben Ort werden auch ausgedruckte Skripten verkauft. Können Sie zu keinem dieser Termine kommen, melden Sie sich bitte ab 8.3. per Mail. Die Einteilung der Teilnehmer in Kleingruppen erfolgt in der ersten Übungsrunde. Folgende Gruppen (A bis M) für die Übungsrunden stehen zur Auswahl:

Gr. Tag Zeit Termine (alle im HS 15)
A Mi 10:00-11:00 14.3., 28.3., 25.4., 09.5., 30.5., 13.6.
B Mi 11:00-12:00 14.3., 28.3., 25.4., 09.5., 30.5., 13.6.
C Do 17:00-18:00 15.3., 29.3., 26.4., 10.5., 31.5., 21.6.
D Mo 13:00-14:00 19.3., 16.4., 30.4., 14.5., 04.6., 18.6.
E Mo 14:00-15:00 19.3., 16.4., 30.4., 14.5., 04.6., 18.6.
F Di 17:00-18:00 20.3., 17.4., 08.5., 15.5., 05.6., 19.6.
G Mi 10:00-11:00 21.3., 18.4., 02.5., 16.5., 06.6., 20.6.
H Mi 11:00-12:00 21.3., 18.4., 02.5., 16.5., 06.6., 20.6.
J Mo 13:00-14:00 26.3., 23.4., 07.5., 21.5., 11.6., 25.6.
K Mo 14:00-15:00 26.3., 23.4., 07.5., 21.5., 11.6., 25.6.
L Mo 18:00-19:00 19.3., 16.4., 30.4., 14.5., 04.6., 18.6.
M Mo 18:00-19:00 26.3., 23.4., 07.5., 21.5., 11.6., 25.6.

Beurteilung:

Die Beurteilung erfolgt über ein einfaches Punktesystem, wobei die Anzahl der erreichten Punkte über die Note entscheidet: In strittigen Fällen ist durch das Punktesystem keine eindeutige Einstufung möglich. Diese Fälle werden durch ein Prüfungsgespräch in Ergänzung oder als Ersatz des Puntkesystems entschieden. Als strittig werden vor allem Situationen betrachtet, in denen Kein Anspruch auf ein Prüfungsgespräch als Ersatz für versäumte Tests besteht, wenn der Testtermin wegen beruflicher Verpflichtungen oder Urlaub, aus Prüfungsangst, oder wegen mangelhafter Vorbereitung nicht wahrgenommen wurde.

Vorbesprechung:

Die Vorbesprechung zu Grundlagen der Programmkonstruktion findet zusammen mit der Vorbesprechung zu Programmierpraxis am Donnerstag, den 1. März 2012 von 13:00 bis 15:00 Uhr im Kuppelsaal (mit Liveübertragung in den Prechtlsaal) statt. Zu diesem Termin werden wichtige Informationen zum Ablauf und zur Beurteilung gegeben.

Vortragende und Betreuer:

Franz Puntigam (Lehrveranstaltungsleiter, Vorlesungen)
Karl Gmeiner (Übungsrunden, Tests)
Michael Reiter (Programmierpraxis, gelegentlich Vorlesungen)
Georg Brandstätter (Tutor; Sprechstunde: Di, 13:00-14:00)
Bernhard Seda (Tutor; Sprechstunde: Mi, 12:00-13:00)

Bei Fragen und Problemen:

Gemeinsame Mailadresse für Grundlagen der Programmkonstruktion und Programmierpraxis:
programmkonstruktion@complang.tuwien.ac.at

Details und Download

Skriptum:

Folgende Varianten des aktualisierten Skriptums sind bis auf das Format identisch. Sie können eine davon wählen.
Skriptum zum Einheften in Ordner
2 Seiten/Blatt bei einseitigem Druck, 4 Seiten/Blatt bei doppelseitigem Druck
Skriptum in sehr großer Schrift
1 Seite/Blatt, zum Online-Lesen oder Verkleinern

Vorlesungsunterlagen:

Folien zur Vorbesprechung am 1. März 2012
Folien zur Vorlesung am 5. März 2012
Folien zur Vorlesung am 8. März 2012
Folien zum Repetitorium am 8. März 2012
Folien zur Vorlesung am 12. März 2012
Folien zur Vorlesung am 15. März 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 15. März 2012
Beispielprogramme zum Repetitorium am 15. März 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 22. März 2012
Beispielprogramme zum Repetitorium am 22. März 2012
Folien zur Vorlesung am 26. März 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 26. März 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 29. März 2012
Folien zur Vorlesung am 16. April 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 16. April 2012
Folien zur Vorlesung am 19. April 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 19. April 2012
Folien zur Vorlesung am 23. April 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 23. April 2012
Folien zur Vorlesung am 26. April 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 26. April 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 30. April 2012
Folien zur Vorlesung am 3. Mai 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 3. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 7. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 10. Mai 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 10. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 14. Mai 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 14. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 21. Mai 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 21. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 24. Mai 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 24. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 31. Mai 2012
Folien zur Vorlesung am 11. Juni 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 11. Juni 2012
Folien zur Vorlesung am 14. Juni 2012
Folien zur Vorlesung am 18. Juni 2012
Folien zur Vorlesung am 21. Juni 2012
Beispielprogramme zur Vorlesung am 21. Juni 2012
Folien zur Vorlesung am 25. Juni 2012

Übungsaufgaben:

Aufgabe für 1. Übungsrunde (14.3. bis 26.3.)
Aufgabe für 2. Übungsrunde (28.3. bis 23.4.)
Aufgabe für 3. Übungsrunde (25.4. bis 7.5.)
Aufgabe für 4. Übungsrunde (9.5. bis 21.5.), Musterlösung
Aufgabe für 5. Übungsrunde (30.5. bis 11.6.), Musterlösung
Aufgabe für 6. Übungsrunde (13.6. bis 25.6.)
Complang
Puntigam
   Kontakt
   Research
   Lehre
      OOP
      Typsysteme
      EP2
      FOOP
      Prog.spr.
      frühere Lehre
         LVAs 2017 W
         LVAs 2017 S
         LVAs 2016 W
         LVAs 2016 S
         LVAs 2015 W
         LVAs 2015 S
         LVAs 2014 W
         LVAs 2014 S
         LVAs 2013 W
         LVAs 2013 S
         LVAs 2012 W
         LVAs 2012 S
            PK
            FOOP
            Prog.spr.
         LVAs 2011 W
         LVAs 2011 S
         LVAs 2010 W
         LVAs 2010 S
         LVAs 2009 W
         LVAs 2009 S
         LVAs 2008 W
         LVAs 2008 S
         LVAs 2007 W
         LVAs 2007 S
         LVAs 2006 W
         LVAs 2006 S
         LVAs 2005 W
         LVAs 2005 S
         LVAs 2004 W
         LVAs 2004 S
         LVAs 2003 W
   Links
Sitemap
Kontakt
Schnellzugriff:
Gruppentermine
Skriptum
Vorlesungsunterlagen
Aufgaben
Tutorsprechstunden
Programmierpraxis
TISS
voriges Semester
nächstes Semester
Fakultät für Informatik
Technische Universität Wien
Anfang | HTML 4.01 | Datenschutzerklärung | letzte Änderung: 2012-07-13 (Puntigam)