Objektorientierte Programmierung
LVA 185.162, VL 2.0, 2006 W

2. Übungsaufgabe

Themen:

Untertypbeziehungen, stepwise refinement, Programmiereffizienz

Termine:

Ausgabe: 19.10.2006
reguläre Abgabe: 09.11.2006, 12:45 Uhr
nachträgliche Abgabe: 16.11.2006, 12:45 Uhr

Abgabeverzeichnis:

Aufgabe2

Programmaufruf:

java EinAus

Grundlage:

Skriptum bis Seite 57.

Aufgabe

Welche Aufgabe zu lösen ist:

Erweitern Sie die Einnahmen/Ausgaben-Rechnung aus der ersten Aufgabe so, dass sie in der Praxis tatsächlich verwendbar wird. Folgende Eigenschaften werden von Anwendern als wichtig angesehen:

Wie die Aufgabe zu lösen ist:

Eine vollständige Lösung dieser Aufgabe ist sehr umfangreich und in der gegebenen Zeit (3 Wochen) vermutlich nicht zu schaffen. Versuchen Sie, die Aufgabe so zu lösen, dass zumindest die wichtigsten Benutzerwünsche erfüllt werden. Die entsprechene Auswahl müssen Sie selbst treffen. Erweitern Sie die bestehende Lösung schrittweise. Versuchen Sie, möglichst produktiv zu sein; vermeiden Sie es aber, Programmteile zu schreiben, die nicht gebraucht werden oder nicht das tun, wofür sie gedacht sind. Achten Sie stets auf gute Wartbarkeit aller Programmteile (Einfachheit, Objektkopplung, Klassenzusammenhalt, etc.). Stecken Sie nicht zu viel Arbeit in die Benutzerschnittstelle, sondern konzentrieren Sie sich auf den Inhalt. Entwickeln Sie zuerst ein grobes Konzept (welche Punkte wollen Sie in welcher Reihenfolge angehen, wer in der Gruppe soll wann was machen, etc.) und beginnen Sie erst dann mit dem Programmieren.

Betreuung durch Tutor:

Falls Sie Tutor-Betreuung wünschen, schicken Sie möglichst bald Ihr Konzept über die von Ihnen geplante Vorgehensweise an Ihre Tutorin oder Ihren Tutor. Alles Weitere erfahren Sie dann von ihr oder ihm.

Was im Hinblick auf die Abgabe zu beachten ist:

Schreiben Sie Ihre Lösung in den bereits existierenden Ordner Aufgabe2 in Ihrem Verzeichnis auf dem Übungsrechner b3. Das Programm soll von diesem Ordner aus durch java EinAus aufrufbar sein. Schreiben Sie nicht mehr als eine Klasse in jede Datei. Der Ordner soll zum Zeitpunkt der Abgabe (9.11.2006, 12:45 Uhr) und der nachträglichen Abgabe (16.11.2006, 12:45 Uhr) alle .java-Dateien enthalten, die Sie für Ihre Lösung benötigen. Bitte entfernen Sie alle .java-Dateien, die nicht zur Abgabe gehören. Dateien mit anderen Endungen werden bei der Beurteilung nicht berücksichtigt. Das ist die einzige Aufgabe, bei der Sie auch Ordner innerhalb des Abgabeordners (Aufgabe2) verwenden dürfen.
Complang
Puntigam
   Kontakt
   Research
   Lehre
      OOP
      Typsysteme
      EP2
      FOOP
      Prog.spr.
      frühere Lehre
         LVAs 2017 W
         LVAs 2017 S
         LVAs 2016 W
         LVAs 2016 S
         LVAs 2015 W
         LVAs 2015 S
         LVAs 2014 W
         LVAs 2014 S
         LVAs 2013 W
         LVAs 2013 S
         LVAs 2012 W
         LVAs 2012 S
         LVAs 2011 W
         LVAs 2011 S
         LVAs 2010 W
         LVAs 2010 S
         LVAs 2009 W
         LVAs 2009 S
         LVAs 2008 W
         LVAs 2008 S
         LVAs 2007 W
         LVAs 2007 S
         LVAs 2006 W
            OOP
               Laborübung
               1. Aufgabe
               2. Aufgabe
               3. Aufgabe
               4. Aufgabe
               5. Aufgabe
               6. Aufgabe
               7. Aufgabe
               8. Aufgabe
            Typsysteme
            Seminar
         LVAs 2006 S
         LVAs 2005 W
         LVAs 2005 S
         LVAs 2004 W
         LVAs 2004 S
         LVAs 2003 W
   Links
Sitemap
Kontakt
Schnellzugriff:
Laborübung
Tutoren
Skriptum
Folien
Aufgaben
vorige Aufgabe
nächste Aufgabe
Fakultät für Informatik
Technische Universität Wien
Anfang | HTML 4.01 | Datenschutzerklärung | letzte Änderung: 2006-10-19 (Puntigam)