Objektorientierte Programmierung
LVA 185.162, VL 2.0, 2005 W

3. Übungsaufgabe

Themen:

Untertypbeziehungen, Stabilität, Programmiereffizienz

Termine:

Ausgabe: 27.10.2005
reguläre Abgabe: 03.11.2005, 12:45 Uhr
nachträgliche Abgabe: 10.11.2005, 12:45 Uhr

Abgabeverzeichnis:

Aufgabe3

Programmaufruf:

java Reservierung

Grundlage:

Skriptum bis Seite 57

Aufgabe:

Erweitern Sie Ihr Programm aus der 2. Übung folgendermaßen:

Lesen Sie das Skriptum bis Seite 57. Erweitern bzw. ändern Sie Ihr Programm aus der 2. Übungsaufgabe entsprechend. Setzen Sie Untertypbeziehungen so oft wie möglich ein, und achten Sie darauf, dass das Ersetzbarkeitsprinzip erfüllt ist. Vermeiden Sie unnötige Änderungen der Objektschnittstellen. Vermeiden Sie, wo immer es Ihnen möglich scheint, die Verwendung von switch- und geschachtelten if-Anweisungen. Halten Sie Ihre Lösung so einfach wie möglich. Die Aufgabenstellung ist umfangreich. Falls Sie meinen, bis zum Abgabetermin keine vollständige Lösung fertigstellen zu können, konzentrieren Sie sich auf die für die Brauchbarkeit des Programms wesentlichen Teile und ignorieren Sie weniger wichtige Forderungen der Aufgabenstellung. Abgesehen davon können Sie die Aufgabenstellung frei interpretieren.

Schreiben Sie Ihre Lösung in den bereits existierenden Ordner Aufgabe3 in Ihrem Verzeichnis auf dem Übungsrechner b3. Das Programm soll von diesem Ordner aus durch java Reservierung aufrufbar sein; das heißt, die Methode main soll in der Klasse Reservierung in der Datei Reservierung.java (die Sie selbst schreiben) stehen. Schreiben Sie nicht mehr als eine Klasse in jede Datei. Der Ordner soll zum Zeitpunkt der Abgabe (03.11.2005, 12:45 Uhr) und der nachträglichen Abgabe (09.11.2005, 12:45 Uhr) alle .java-Dateien enthalten, die Sie für Ihre Lösung benötigen. Bitte entfernen Sie alle .java-Dateien, die nicht zur Abgabe gehören. Dateien mit anderen Endungen werden bei der Beurteilung nicht berücksichtigt. Verzichten Sie auf die Verwendung von Ordnern innerhalb von Aufgabe3.

Wichtiger Hinweis:

Der Umfang dieser Aufgabenstellung ist bewußt hoch angesetzt, um Ihnen einen Eindruck von den in der Praxis nicht immer idealen Rahmenbedingungen der Softwareentwicklung zu vermitteln. Für eine sehr gute Beurteilung Ihrer Lösung reicht es, wenn ca. 90% der von einem fiktiven Anwender benötigten Funktionalität zur Verfügung steht, für eine positive Beurteilung reichen 50% (bei rechtzeitiger Abgabe der Lösung und wenn die oben genannten Bedingungen - Untertypbeziehungen, Ersetzbarkeit, Einfachheit, u.s.w. - erfüllt sind). Die ersten 50 bis 90 Prozent dieser Funktionalität sind sicher mit viel kleinerem Aufwand erreichbar als die restlichen 10 bis 50 Prozent. Sie schneiden jedenfalls besser ab, wenn Sie eine unvollständige Lösung rechtzeitig abgeben als wenn Sie eine vollständige Lösung nachträglich abgeben (und dafür nur die Hälfte der Punkte erhalten). Sie können Ihre Beurteilung verbessern, wenn Sie weniger wichtige aber aufwändig zu implementierende Funktionalität gezielt weglassen.
Complang
Puntigam
   Kontakt
   Research
   Lehre
      OOP
      Typsysteme
      EP2
      FOOP
      Prog.spr.
      frühere Lehre
         LVAs 2017 W
         LVAs 2017 S
         LVAs 2016 W
         LVAs 2016 S
         LVAs 2015 W
         LVAs 2015 S
         LVAs 2014 W
         LVAs 2014 S
         LVAs 2013 W
         LVAs 2013 S
         LVAs 2012 W
         LVAs 2012 S
         LVAs 2011 W
         LVAs 2011 S
         LVAs 2010 W
         LVAs 2010 S
         LVAs 2009 W
         LVAs 2009 S
         LVAs 2008 W
         LVAs 2008 S
         LVAs 2007 W
         LVAs 2007 S
         LVAs 2006 W
         LVAs 2006 S
         LVAs 2005 W
            OOP
               Laborübung
               1. Aufgabe
               2. Aufgabe
               3. Aufgabe
               4. Aufgabe
               5. Aufgabe
               6. Aufgabe
               7. Aufgabe
               8. Aufgabe
               9. Aufgabe
            Typsysteme
            Seminar, WA
         LVAs 2005 S
         LVAs 2004 W
         LVAs 2004 S
         LVAs 2003 W
   Links
Sitemap
Kontakt
Schnellzugriff:
Laborübung
Tutoren
Skriptum
Folien
Aufgaben
vorige Aufgabe
nächste Aufgabe
Fakultät für Informatik
Technische Universität Wien
Anfang | HTML 4.01 | Datenschutzerklärung | letzte Änderung: 2005-10-27 (Puntigam)